tiefgründig einsam oder sich im vergessen verlieren | WORTGEFUEHLE

Ich möchte mit ein paar Zeilen an eine wunderbare Frau erinnern, deren Leben mit 37 Jahren am 13.Juni 2004 auf den Pflastersteinen in München-Schwabing endete. Sie, die im Scheinwerferlicht stand, der die Presse folgte, starb tiefgründig einsam, weil sie sich im Vergessen verloren hatte. Ihr Tod, zeigt wie schnell unsere Gesellschaft heute vergisst und das…
— Weiterlesen wortgefuehle.blog/2017/06/15/tiefgruendig-einsam-oder-sich-im-vergessen-verlieren/

5 Gedanken zu “tiefgründig einsam oder sich im vergessen verlieren | WORTGEFUEHLE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s