3 Gedanken zu “Irrtum

  1. UUUhh, Josef –
    der geht tief und in verschiedene Richtungen.
    Ganz gleich welche Richtung, spannend ist zu schauen, was uns in welche Richtung zieht.
    Ich mußte auch durch weniger angenehme Erfahrungen erfahren,
    daß es oft genug hilfreich ist, als“ Fool on the Hill“ erstmal Abstand zu gewinnen
    und auch auf dieser Anhöhe mir einen Überblick zu verschaffen.

    Wenn man sich dann vom Hügel wieder heruntertraut, ist die Welt eine ganze andere und ich auch.
    Ob ich dann bei der nächsten Weggabelung richtig liege? ist mittlerweile zweitrangig.
    Mein Herz und dieses Me(e)hr in mir verrät mir viel schneller, ob ich mich verrenne
    und was noch viel wichtiger ist, es hat mich gelehrt intensiver hinzuschauen – auf das ich mein Lachen nicht verliere, meine Freude
    und doch bitte fröhlich pfeiffend den Weg genieße.

    Danke für deine wenigen und intensiven Buchstaben,
    Raffa.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s