Himmelsgedanke

in unsere Blicke hineingewandert

als sie sich begegnet sind

sie prüften ob ich tüchtiger im irren

oder du im zweifeln bist

unsere Köpfe beugten sich

wie sonst unsere Körper es tun

den Takt der Poesie die du liebst konnte ich nicht halten

wir verlieren den Faden und flattern im Wind

es ist nicht unsere Schuld

dass wir beide nur ein kleiner

Gedanke des Himmels sind

©Josef Ambrosch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s