Ein Gedanke zu “Atem

  1. Ja, der Odem der Liebe hat einen langen Atem,
    vorallem, je weniger wir fordern, von uns,
    von …
    und wir dürfen sein, in der Tiefe
    deren Echo nie verhallt.

    Lauschen wir,
    so wie wir deine Buchstaben hier erkennen dürfen, werter Josef.
    Hab Dank,
    Raffa.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s