Ohne Versprechen

Nichts versprochen hatten wir uns,

gehalten haben wir Alles.

Alles was wir gehalten haben,

hätten wir uns nie versprochen.

©Josef Ambrosch

Diese Zeilen, die ich vor längerer Zeit für ein Buch geschrieben habe sind für mich die Zutaten für die Liebe.

Mir muss die Frau die ich liebe nichts versprechen, und auch ich will nichts versprechen müssen. Für mich sind die drei Worte „Ich liebe Dich“ das einzige was gesagt werden muss. Die Versprechen die oft zusätzlich gegeben werden, halte ich persönlich für ein Zeichen der Unsicherheit dem eigenem Gefühl gegenüber, oder in manchen Fällen ist es der Versuch die zweite Person mit Worten festhalten zu wollen, und auch verbal festhalten ist für mich eine Form von Gewalt.

Liebe ist wie das Versprechen die Sterne fangen zu wollen, doch wenn man sie fängt, dann gehen sie aus.

Also lasst unter Liebe immer eine Handbreit Luft, damit sie atmen kann und über ihr die Sterne am Himmel.

Eine Liebe die nie ausgeht wünscht Euch Josef

Wildes Herz und Herzfall

Ich

bin ein Wortfänger

deiner Gefühle

Sie tanzen wie Akrobaten

waghalsig und übermutig

über meinem Verstand

lassen mich sehnsüchtig stehen

Sie fallen in mein Herz

unbekümmert

mit eigenem zarten

Klang

@josef Ambrosch

Ich möchte Euch in nächster Zeit einfach die Musk von Julia Plank vorstellen, und Euch Ihre Poesie in Melodien, gemischt mit einigen Zeilen aus meinen Büchern, sanft eingewickelt vorstellen. Julia Plank, und Ihre beiden tollen Begleiter Erich Ruf und Jörg Müller sind hörenswertes Gefühl!

https://www.julia-plank.de/

www.youtube.com/watch

Blauer Fleck

Dieser blaue Fleck

auf der Unterseite des Herzens,

der immer schmerzt

wenn neues Gefühl darauf fällt,

und Dir dann die Geschichte dazu

in die Gedanken malt.

©Josef Ambrosch

https://wortgefuehle.blog/

„Seemond“

Im Buch- und Onlinehandel oder bei mir direkt bestellbar.

ISBN-13: 9783746067278 Paperback

ISBN-13: 9783749438105

E-Book