Herbsthauch von Friedrich Rückert

Herz, nun so alt und noch immer nicht klug, 

Hoffst du von Tagen zu Tagen, 

Was dir der blühende Frühling nicht trug, 

Werde der Herbst dir noch tragen!

Lässt doch der spielende Wind nicht vom Strauch, 

Immer zu schmeicheln, zu kosen. 

Rosen entfaltet am Morgen sein Hauch, 

Abends verstreut er die Rosen.

Lässt doch der spielende Wind nicht vom Strauch, 

Bis er ihn völlig gelichtet. 

Alles, o Herz, ist ein Wind und ein Hauch, 

Was wir geliebt und gedichtet.

Friedrich Rückert 

(1788-1866)

Lebenshilfe zum Fühlpreis

Ich will Euch heute das effektivste und kostengünstigste Lebenshilfeseminar vorstellen.
Referent:              DAS LEBEN
Ort:                         Berchtesgadener Land
Dauer:                    lebenslang
Fühlmittel:           offene Augen, achtsamer Geist und eine Seele die über’s Herz atmet

Lichtblicke dankbar annehmen und sich daran freuen

sich selbst entdecken, erkennen und anfreunden

Liebe geben, sich selbst, ohne selbstverliebt zu sein.

Leben leben im einfach SEIN !

©wortgefuehle