Du kannst zaubern

DU

kannst zaubern denn…

dein Gefühl findet mich so wie ich bin

du lässt es sein wie es war

du lässt mich dich fühlen wie ich fühlen will

du kannst zaubern..

trotzdem und nicht weil….

©Josef Ambrosch

Richtig falsch

Man muss ja erst


etwas falsch machen,


damit man weiß,


wie es richtig geht.


Und dann kann es gar nicht

falsch gewesen sein.

©Josef Ambrosch

Ich finde die Worte nicht

die Gefühle

hinter den Worten

würde ich dir gerne vorlesen

und gemeinsam mit dir

dazwischen sein

©Josef Ambrosch

Time in a Bottle

manchmal bleibt ein kleines Sandkorn

in der Sanduhr hängen

und die Zeit steht still

dann bist du da

und liebst uns beide

©Josef Ambrosch

Herz aus Glas

Wenn du einen Tag

mein atmendes Herz wärst

würdest du wissen

was ich höre

wenn meine Sehnsucht

dich umarmt

©Josef Ambrosch

Langsamkeit des Wachsens

Nichts versprochen hatten wir uns,

Gehalten haben wir Alles.

Alles was wir gehalten haben,

hätten wir uns nie versprochen..

©Josef Ambrosch

Liebeslied im alten Stil

Den Tag warten lassen, um mehr von mir zu haben……
Mit diesen Worten, die ich auf meinem https://wortgefuehle.blog vor einiger Zeit geschrieben habe, zeigt sich am besten wie mein Leben, durch langsamer leben, lebendig und intensiv wurde.
Ich liebe es, dieses Leben zu berühren, zu fühlen, und dabei auf meinen Grund zu kommen. Konstantin Wecker singt in seinem wunderschönen Lied „Liebeslied im alten Stil“, dass es die Hauptsache ist sich zu berühren, und in sich einzutauchen. Einzutauchen, ohne zu wissen, wie tief dieses Meer ist.
Das Leben und die Liebe für mich selbst, schenken mir das Vertrauen, fliegen zu lernen, während ich falle.
Es sind meist die kleinen Momente des Glücks, die mich eintauchen lassen, in mich, meine Gefühle und Gedanken.

Ich würde es wieder tun

Es waren die Momente
des Scheiterns
in meinem Leben,
die mir die Angst
vor dem Leben
genommen haben.

©Josef Ambrosch

Kribbeln im Bauch

Liebe

einer der Sinne

die aus dem Gefühl wächst

und von der Leidenschaft

die im Kopf entsteht

manchmal überholt wird

©Josef Ambrosch