Liebesbeziehung mit mir

Am Abend anlehnen
um die Nacht zu finden
und die Gedanken des Tages,
tauschen gegen die Träume
der Nacht.

©Josef Ambrosch

Wenn der Tag sich langsam am Abend anlehnt, kurz bevor die Nacht beide umhüllt, entdecke ich für mich immer mehr diese kleine stille Zeitspanne, in der meine Gedanken und Gefühle Händchen halten.

Diese Zeit ist mittlerweile mein Ruheplatz im Alltagsleben. Die Ruhe erzählt mir von den Augenblicken des Tages, von den kleinen Höhen und Tiefen darin, und von mir. Ich höre dann immer aufmerksam zu, und ab und zu erkenne ich mich nicht sofort.
Die Gedanken beschreiben mich dann den Gefühlen. Diese lächeln milde, und antworten den Gedanken, dass sie den lieben der ich war, den der ich bin, und den, der ich sein werde.

Eine kleine Romanze, die meine Liebesbeziehung mit mir zur Lebensliebe macht.

Wünsche Euch einen harmonischen Abend🍀

Abenteuer

Nachts,

wenn mein Gefühl für dich

nur dein Ein und Ausatmen ist,

denke ich oft an das Meer

und an das Abenteuer der Einsamkeit

wenn das Meer in der Dunkelheit

nur das Geräusch der Wellen ist.

Du wirst mir dann wesentlich

und mein Gedächtnis 

räumt das Überflüssige auf.

©Josef Ambrosch

Traumreisen

Deinen bodenlosen Träumen

dort wo sie hingefallen sind

beim aufstehen helfen

Diesen Träumen mit denen du getanzt hast

die Dich in nie gefühlte Tiefen gezogen haben

und dein Bewusstsein mitgenommen haben

Dich halten nach dem Fall

um unsere Sehnsucht loslassen zu können

Dorthin wo unsere Träume auf uns wartend

geblieben sind

und sie allmählich

wieder das Stehen lernen

©Josef Ambrosch

https://www.bod.de/buchshop/seemond-josef-ambrosch-9783746067278